Uebersicht zu Klebstoffen und Papiere zum Basteln

Übersicht über Klebstoffe und Papiere zum Basteln 

Papiere, Kartons und Klebstoffe gehören ebenso wie Stoff- und Wollreste sowie diverse Dekorationsmaterialien und Kleinteile zu den wichtigsten Utensilien beim Basteln. Nun sind jedoch nicht alle Papiere gleichermaßen gut geeignet und erfordern teils unterschiedliche Bearbeitungsmethoden.

So lässt sich dünnes Papier beispielsweise sehr gut mit einer einfachen Schere zuschneiden, bei Karton hingegen sind Teppichmesser deutlich besser geeignet, da auf diese Weise unschöne Knicke verhindert werden können.

Auch bei der Auswahl der Klebstoffe ist wichtig, dass diese zu den Materialien passen, die zusammengeklebt werden sollen.

 

Hier daher eine kleine Übersicht über die wichtigsten Klebstoffe und Papiere zum Basteln:

Klebstoffe

Bei der Auswahl des Klebstoffes kommt es zum einen darauf an, welche Materialien auf- oder verklebt werden sollen, und zum anderen darauf, welcher Arbeitsschritt geplant ist.

•       

PVA-Leim oder normaler Weißleim eignet sich bei Arbeiten mit Karton oder Holz. Sofern Papier geklebt wird, darf es sich um kein zu dünnes Papier handeln. Dies liegt daran, dass Leim auf Wasserbasis hergestellt wird und es deshalb dazu kommen kann, dass sich dünnes Papier wellt oder verzieht.

•       

Alleskleber, der üblicherweise transparent auftrocknet, bietet sich für nahezu alle Materialien an. Mithilfe von Alleskleber können also beispielsweise Papiere und Kartons, genauso aber auch Perlen, Bänder, kleine Blüten, Stoffe oder Wollreste aufgeklebt werden.

Bei sehr dünnen Papieren ist allerdings auch hier Vorsicht geboten, denn Alleskleber kann ebenfalls dazu führen, dass sich das Papier verzieht.

•       

Klebestifte eignen sich für sämtliche Arbeiten mit Papier. Somit können auch dünne oder empfindliche Papiere mit einem Klebestift bearbeitet werden. Für Materialien wie Stoffe, Perlen oder größere Objekte eignet sich der Klebestift allerdings nur bedingt.

•       

Sprühkleber empfiehlt sich bei Bastelarbeiten mit Papier, Karton und Stoff. Außerdem erweist sich Sprühkleber als sehr hilfreich, wenn größere Flächen bearbeitet werden, beispielsweise wenn ein Bild oder Geschenkpapier auf Karton aufgezogen werden soll.

Der Sprühkleber wird auf die Klebestelle aufgesprüht und trocknet recht schnell. Korrekturen sind etwa fünf Minuten lang möglich.

•       

Heißkleber aus der Klebepistole ist vor allem bei größeren oder schweren Objekten sinnvoll. Sollen beispielsweise Steine, Muscheln, Knöpfe oder große Perlen aufgeklebt werden, gelingt dies mit Heißkleber sehr gut.

Bei empfindlichen Materialien ist Heißkleber jedoch nur bedingt geeignet. Zudem sollten Kinder nicht alleine mit der Heißklebepistole arbeiten und auch Erwachsene sollten vorsichtig sein, denn durch den sehr heißen Kleber kann es schnell zu schmerzhaften Verbrennungen kommen. 

Papiere

Bastelpapiere gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, beispielsweise als bunte Papiere, als Ton-, Velours- oder Leuchtkarton, als Glanzfolie, als Seiden- oder Transparentpapier oder als Wellenkarton.

Daneben kann jedoch auch mit Geschenkpapier, mit ganz gewöhnlichem Kopierpapier oder mit einfachem Pappkarton gebastelt werden.

Dünne Papiere lassen sich dabei am besten mit einer einfachen Haushaltsschere oder mit speziellen Bastelscheren für Musterränder bearbeiten. Bei dickeren Papieren sowie bei Pappe und Karton sind Teppichmesser besser geeignet.

Ansonsten kann es passieren, dass es zu unschönen Knicken sowie zu ausgefransten Schnittkanten kommt.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Thema: Übersicht über Klebstoffe und Papiere zum Basteln 

Kommentar verfassen