Anleitung – Perlen aus Papier basteln

Anleitung: Perlen aus Papier basteln 

Perlen werden für eine Vielzahl unterschiedlicher Bastelarbeiten benötigt. So werden Perlen nicht nur rein als Verzierungen oder zum Herstellen von Schmuckstücken verwendet, sondern verschönern auch die Enden von beispielsweise Zöpfen oder dienen als Verschlüsse für Taschen.

Im Handel gibt es Perlen in verschiedenen Größen fertig zukaufen, die dann aus Materialien wie Holz, Glas oder Kunststoff bestehen.

Allerdings ist es auch recht einfach möglich, sehr individuelle Perlen aus Papier zu basteln. 

 

Hier die Anleitung dazu:

•       

Für die Perlen aus Papier kann eigentlich jede Art von Papier verwendet werden, angefangen bei einfachem Schreibpapier oder Bastelkarton über Geschenkpapier oder Zeitungspapier bis hin zu edlem Bütten- oder Seidenpapier.

Dabei sind dem Geschmack natürlich keine Grenzen gesetzt und anstelle von einfarbigem Papier kann auch selbst bemaltes oder bestempeltes Papier verwendet werden, das allerdings vollständig durchgetrocknet sein muss.

Außerdem werden eine Schere, ein Lineal und ein Stift, Klebstoff oder doppelseitiges Klebeband, ein Zahnstocher sowie Klarlack benötigt.

•       

Die Grundform für die Perlen ist ein schmales, sehr spitzes Dreieck. Werden öfters Papierperlen gebastelt oder soll eine Kette angefertigt werden, für die mehrere Perlen in gleichem Format benötigt werden, ist es sinnvoll, zunächst eine Schablone anzufertigen, die dann auf das jeweilige Papier übertragen werden kann.

Im ersten Schritt wird nun also ein Dreieck auf das Papier gezeichnet und ausgeschnitten. Wie groß das Dreieck sein sollte, hängt davon an, wie groß die spätere Perle werden soll.

Für mittelgroße Perlen sollte das Dreieck aber etwa 15cm hoch und 1cm breit sein, längliche Perlen entstehen, wenn die Breite beispielweise 2cm beträgt.

•       

Nun wird die Rückseite des Dreiecks vollständig mit Bastelkleber eingestrichen oder mit doppelseitigem Klebeband abgedeckt.

Jetzt wird das Dreieck mithilfe des Zahnstochers aufgerollt, und zwar indem das Papier von der breiten Seite her ganz fest über das Holzstäbchen gewickelt wird. Die Spitze des Dreiecks wird dann zum Schluss mit etwas zusätzlichem Klebstoff fest fixiert.

•       

Nachdem der Klebstoff getrocknet ist, wird die Perle mit Klarlack versiegelt. Am einfachsten geht dies, wenn der Zahnstocher in etwas Styropor gesteckt wird, da die Perle so von allen Seiten gleichmäßig bearbeitet werden kann.

Sobald die erste Schicht Klarlack getrocknet ist, wird eine zweite Schicht Lack aufgetragen. Werden die Perlen nur zur Dekoration verwendet, reichen zwei Schichten Klarlack aus, für Schmuckstücke oder als Verschlüsse sollte aber noch eine dritte Schicht Klarlack aufgebracht werden, denn dadurch wird die Papierperle sehr widerstandsfähig und langlebig.

Ganz zum Schluss wird nur noch der Zahnstocher entfernt und damit ist die aus Papier gebastelte Perle fertig.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Thema: Anleitung – Perlen aus Papier basteln 

Teilen:

Kommentar verfassen