Anleitung – Notizzettelhalter aus Papier

Anleitung für Notizzettelhalter aus Papier als Geschenkidee 

Notizzettel werden eigentlich ständig benötigt, sei es nun um mal eben eine Telefonnummer zu notieren, die Dinge aufzuschreiben, die beim nächsten Einkauf besorgt werden müssen, oder um eine kurze Nachricht zu hinterlassen.

Umso praktischer ist es dann, wenn es einen Notizzettelhalter gibt, der samt Stift seinen festen Platz hat und somit immer griffbereit ist. Ein solcher Notizzettelhalter ist mit wenigen Materialien schnell und einfach selbst gebastelt und zudem ein schönes, persönliches Mitbringsel.

Wird der Notizzettelhalter mit Blumen oder Herzen dekoriert, bietet er sich hervorragend als kurzfristige Geschenkidee zum Muttertag an, aber auch ansonsten erfüllt er seinen Zweck. 

 

Hier nun die Anleitung für einen Notizzettelhalter aus Papier, als Muttertagsgeschenk, als kleines Mitbringsel für zwischendurch oder natürlich für den Eigengebrauch:  

Benötigte Materialien

Für den Notizzettelhalter werden überwiegend Materialien verarbeitet, die meist ohnehin vorhanden sind. Im Einzelnen werden benötigt:

·
fester Pappkarton, wobei sich hierfür ein ganz normaler Verpackungskarton oder die Rückseite eines Schreibblocks hervorragend eignen
·
buntes Bastelpapier, Geschenkpapier oder auch Zeitungspapier
·
Reste von Tonkarton für die Dekorationen, zudem können auch beispielsweise Fotos, Perlen, Federn, Knöpfe und andere Materialien verwendet werden
·
ein kleiner Bleistift oder Kugelschreiber
·
ein kurzes Stück dünne Schnur oder ein Haushaltsgummi als Halterung für den Stift sowie etwas dickere Schnur, Kordel oder Geschenkband als Aufhängung für den Notizzettelhalter
·
ein schlichter, etwa 7 x 13cm großer Notizblock, fertig gekauft oder selbst hergestellt
·
doppelseitiges Klebeband, normales Klebeband oder Papierklebstoff
·
eine Schere und ein Locher 

Die Anleitung zum Basteln

Im ersten Schritt werden aus dem festen Karton zwei Rechtecke ausgeschnitten, die jeweils 10 x 25cm groß sind. Diese beiden Rechtecke werden anschließend in das bunte Bastelpapier, das Geschenkpapier oder das Zeitungspapier eingeschlagen und die Papierenden jeweils auf der Rückseite festgeklebt. Eines der Rechtecke wird später die Vorderseite des Notizzettelhalters, das andere Rechteck die Rückseite. 

Im nächsten Schritt wird nun der Notizblock befestigt. Dazu wird er auf der Rückseite mit doppelseitigem Klebeband versehen und im unteren Bereich auf einem der beiden Rechtecke fixiert. Wichtig ist, darauf zuachten, dass die Abstände zwischen dem Notizblock und den Kanten des Halters auf allen Seiten gleich groß sind. Ist der Notizblock 7cm breit, sollte er also so platziert werden, dass der Abstand zu den beiden Seiten und der unteren Kante jeweils 1,5cm beträgt.

Etwas oberhalb des Notizblocks werden nun zwei Löcher für die Halterung des Stiftes eingestochen. Die beiden Löcher sollten dabei genau übereinanderliegen und der Abstand sollte der Breite des Bleistifts oder des Kugelschreibers entsprechen. Durch diese beiden Löcher wird dann die dünne Schnur oder das Gummiband gefädelt und auf der Rückseite sicher fixiert.

Dabei bleibt auf der Vorderseite eine so große Schlaufe stehen, dass der Stift sicher gehalten wird und problemlos herausgezogen sowie wieder hineingeschoben werden kann. Nun werden mithilfe des Lochers Löcher an den beiden oberen Ecken der beiden Rechtecke ausgestanzt. Anschließend werden die Vorder- und die Rückseite des Notizzettelhalters aufeinander geklebt.

Als Aufhängung wird dann die dickere Schnur oder ein farblich passendes Band durch die Löcher gefädelt.Jetzt folgt die Ausgestaltung. In welcher Form der Notizzettelhalter dekoriert wird, bleibt natürlich dem eigenen Geschmack überlassen. So kann beispielsweise ein Foto aufgeklebt werden, genauso können jedoch auch Perlen, Federn, große und kleine Knöpfe, Stoffblumen oder Streuteile als Dekorationen angebracht werden. Besonders schön sieht der Notizzettelhalter dabei aus, wenn er mit Zeitungspapier beklebt und anschließend mit Herzen oder Blüten aus Tonkarton oder Wellpappe in roter Farbe verziert wird.

Dabei können die Herzen und Blüten alle in gleicher Größe oder in unterschiedlichen Formaten arrangiert werden. Eine recht einfache Methode, um gleichmäßige Blüten zu gestalten, besteht darin, zunächst einen Kreis aufzuzeichnen. Dieser Kreis wird dann, je nach Geschmack, in sechs oder acht gleichgroße Stücke eingeteilt. In die Mitte des Kreises wird anschließend ein zweiter, kleiner Kreis eingezeichnet. Rechts und links von den Linien, die den großen Kreis in Stücke teilen, wird dann jeweils im gleichen Abstand ein Punkt markiert.

Nun wird zuerst der große Kreis ausgeschnitten. Anschließend Keile aus dem großen Kreis ausgeschnitten, durch die die Blütenblätter entstehen. Dazu verläuft der Schnitt jeweils von einem markierten Punkt aus an der Linie entlang bis hin zum kleinen Kreis.

Sind alle Keile ausgeschnitten, wird die Blüte umgedreht und kann aufgeklebt werden. Wer möchte, kann die Kanten der Blütenblätter allerdings auch etwas abrunden und einen kleinen Kreis, einen Knopf oder eine Perle als Blütenmitte anbringen.

notizzettelhalter

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

 

Thema: Anleitung für Notizzettelhalter aus Papier als Geschenkidee 

Teilen:

Kommentar verfassen