Brieffreundschaften

Brieffreundschaften 

Zugegeben, heute sind klassische Brieffreundschaften sicher seltener geworden als das noch vor einigen Jahren der Fall war.

Die Gründe dafür liegen auf der Hand:

Reisen sind heute wesentlicher einfacher möglich als in vergangenen Zeiten, Telefon, Internet und E-Mail ermöglichen die weltweite Kommunikation. Aber es gibt einige gute Gründe, die auch heute noch für eine Brieffreundschaft sprechen.

 

Der wichtigste Grund erklärt sich aus dem Namen, der sich aus den Wörtern Brief und Freundschaft zusammensetzt. Brieffreunde pflegen ihre Freundschaft per Brief. Einen Brief zu schreiben bedeutet, sich Zeit für seinen Freund zu nehmen. Einen Brief kann man nicht schreiben, wenn man nebenher noch etwas anderes macht, aber einen Brief kann man überall schreiben, egal ob zu Hause, im Café, im Urlaub, im Krankenhaus oder im Gefängnis.

Der zweite Grund ist, dass ein Brief sehr viel persönlicher ist als ein Telefonat, eine E-Mail oder eine SMS. Schließlich ist der Brief nur für den Empfänger bestimmt, das heißt, niemand anderes kann den Inhalt abfangen oder unbemerkt mithören. So kann man seinem Brieffreund Alltägliches genauso erzählen wie Geheimnisse anvertrauen und es ist wesentlich einfacher, schwierige oder unangenehme Themen aufzuschreiben als sie auszusprechen.

Brieffreunde anderer Länder 

Ganz nebenher lernt man durch Brieffreundschaften andere Länder und Kulturen kennen oder kann den Kontakt zu seiner Heimat halten und kann im Idealfall seine Sprach- und Fremdsprachenkenntnisse pflegen und ausweiten, gerade wenn der Brieffreund auf einem anderen Kontinent lebt. Bei großen Entfernungen werden sich die Brieffreunde vielleicht nie persönlich kennen lernen, aber für den Fall gibt es ja Fotos, die in jeden Briefumschlag passen.

Und zu guter letzt ist auch ein Grund, dass es einfach ein tolles Gefühl ist, wenn sich im Briefkasten nicht nur Rechnungen und Werbebotschaften befinden, sondern eben auch ein Brief oder eine Postkarte, die für einen ganz persönlich bestimmt ist und einem zeigt, dass irgendwo ein anderer Mensch an einen denkt. 

Mehr Vorlagen, Tipps und Anleitungen:

Thema: Brieffreundschaften    

Teilen:

Kommentar verfassen