Die wichtigsten Formular-Vorlagen

Die wichtigsten Formular-Vorlagen auf einen Blick 

Formulare gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und jeder Mensch füllt im Laufe seines Lebens unzählige Formulare und Vordrucke aus.

So gibt es die Vordrucke und Formulare von Ämtern, Behörden, Institutionen, öffentlichen Einrichtungen und Banken, wenn es darum geht, An- und Abmeldungen oder Ummeldungen durchzuführen, Erklärungen abzugeben oder Anträge zu stellen. 

Formulare finden sich aber auch im geschäftlichen Bereich, beispielsweise in Form von Angeboten oder Rechnungen, im privaten Bereich in Form von Checklisten oder Bewerbungen und auch Verträge sind letztlich nichts anderes als Formular-Vorlagen. Alle diese Formulare und Vordrucke haben dabei eine Gemeinsamkeit, nämlich ihren offiziellen Charakter.

Aus diesem Grund sollten Formulare sorgfältig gelesen und Formular-Vorlagen gewissenhaft erstellt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Inhalte unterschrieben werden, die so eigentlich nicht bestätigt werden sollten. Zudem kann es sein, dass bestimmte Inhalte fehlen und das Formular, beispielsweise eine Rechnung oder eine Kündigung, dadurch unwirksam ist.

Um auf Nummer zu sicher zu gehen und bestimmte Schriftstücke, die regelmäßig gebraucht werden, schnell und in korrekter Form vorliegen zu haben, ist es daher durchaus sinnvoll, eine kleine Sammlung an Formular-Vorlagen zusammenzustellen. Die jeweilige Vorlage muss dann vor dem Ausdruck nur noch entsprechend ergänzt oder abgeändert werden.

Und hier einige der wichtigsten Formular-Vorlagen auf einen Blick: 

Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf

Die erste Bewerbung wird meist im Alter zwischen 15 und 20 verfasst. Aber in aller Regel bleibt es nicht bei dieser einmaligen Bewerbungsaktion, denn die wenigsten bleiben ihr ganzes Arbeitsleben lang bei nur einem Arbeitgeber.

Also werden bei jedem Jobwechsel auch wieder neue Bewerbungen geschrieben. Dabei ist es vor allem während einer Bewerbungsphase sinnvoll, eine Musterbewerbung zu erstellen, wobei unterschiedlichste Bewerbungsvorlagen auch aus dem Internet heruntergeladen werden können. Generell gilt dabei aber zu bedenken, dass eine Bewerbungsvorlage nur den groben Rahmen vorgibt.

Das bedeutet, sie kann zwar das Layout festlegen und einige besonders gelungene Formulierungen bereithalten. Inhaltlich müssen die Formulare aber jedes Mal auf die Stellenanzeige, die angestrebte Position und das Unternehmen abgestimmt werden und dies gilt sowohl für das Anschreiben als auch für den Lebenslauf. 

Kündigung

Um einen geschlossenen Vertrag oder eine bestehende Vereinbarung zu beenden, ist in fast allen Fällen eine Kündigung notwendig und meist muss diese schriftlich erfolgen. Die Kündigung eignet sich aber hervorragend als Formular-Vorlage, denn vom Grundprinzip her sind Kündigungen ähnlich aufgebaut.

Zu den wesentlichen Inhalten einer Kündigung gehören zunächst Name und Anschrift des Kündigenden, wurde der Vertrag von mehreren Personen unterschrieben, müssen auch alle diese Personen benannt werden.

Daneben muss das Kündigungsschreiben erklären, was zu welchem Datum gekündigt wird. Handelt es sich um eine fristgerechte Kündigung, muss der Kündigungsgrund aber nicht angegeben werden. Zum Schluss wird die Kündigung handschriftlich unterschrieben und aus Nachweisengründen am besten per Einschreiben verschickt.  

Mietvertrag

Auch der Mietvertrag gehört zu den Formularen, die die meisten mehrere Male in ihrem Leben ausfüllen. Während ein Mieter den Mietvertrag aber meist nur unterschreiben muss, ist der Vermieter derjenige, der den Vertrag aufsetzt und ausfüllt.

Gerade für Vermieter ist es dabei sinnvoll, eine Formular-Vorlage zu erstellen, in die dann nur noch die Daten des jeweiligen Mieters und des Mietobjektes eingetragen werden müssen. Wichtig dabei ist aber, darauf zu achten, um welche Art von Mietvertrag es sich handelt, also ob beispielsweise um einen allgemeinen Mietvertrag, einen Gewerbemietvertrag oder einen Mietvertrag für eine Garage oder einen Stellplatz. Ähnliches wie für den Mietvertrag gilt auch für den Kaufvertrag.

Wer regelmäßig mit bestimmten Gegenständen wie beispielsweise Fahrzeugen handelt, muss nicht jedes Mal einen neuen Vertrag aufsetzen, sondern kann eine Formular-Vorlage verwenden und diese mit den jeweiligen Daten ergänzen.  

Checklisten

Checklisten sind im Prinzip Tabellen, in die wichtige Punkte eingetragen werden können. Diese Punkte werden dann Schritt für Schritt abgearbeitet, abgehakt und eventuell mit Notizen versehen.

Dadurch wird der gesamte Ablauf übersichtlicher und die Gefahr, dass etwas vergessen oder übersehen wird, sinkt. Checklisten als Formular-Vorlagen können zu den verschiedensten Anlässen und Themen erstellt werden, beispielsweise für die Planung von Feiern, für einen Umzug, für die Vorbereitungen vor dem Urlaub, für Bewerbungen, als Putzplan oder als Anweisung für bestimmte Arbeitsabläufe und Prozesse. 

Rettungskarte

Die Rettungskarte gehört vermutlich zu den Formularen, die viele gar nicht kennen, die im Ernstfall aber das Leben retten können. Hat jemand beispielsweise einen schweren Verkehrsunfall, kann es passieren, dass er nicht rechtzeitig aus dem Fahrzeug geholt werden kann, weil nicht bekannt ist, wo sich welche wichtigen Fahrzeugteile befinden.

Auf einer Rettungskarte, die im Internet kostenlos für jeden Fahrzeugtyp heruntergeladen werden kann, ist das Fahrzeug schematisch dargestellt und wesentliche Teile wie Verstärkungen der Fahrgastzelle, der Tank, die Batterie, die Steuerung, die Gurtstraffer oder die Airbags sind eingezeichnet.

Die Rettungskarte wird dann hinter der Sonnenblende auf der Fahrerseite befestigt und durch einen kleinen Aufkleber auf der Windschutzscheibe wird darauf hingewiesen, dass sich eine Rettungskarte im Fahrzeug befindet.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Thema: Die wichtigsten Formular-Vorlagen auf einen Blick 

Teilen:

Kommentar verfassen