Briefvorlagen Muster

Briefvorlagen Muster

Für eine Briefvorlage, die nicht nur „national“ verwendet werden soll, kann nicht immer nur das einfache Muster der DIN – Normen verwendet werden. Gerade wenn man auch Angebote, Bestellungen oder Anfragen in das Ausland schickt, ist eine etwas andere „Briefvorlage“ üblich.

Hier mal ein Beispiel:

Firmenname GmbH, Straße Hausnummer, PLZ Ort

Geschäftsführer: xxx                                                 Direktor: xxx

                                                                                                 yyy

Tel. 00000 Fax. 11111

E-mail: 3333@xyz.com 

Betreffzeile: Hier wird das „Zeichen“ angegeben, wenn ein „Bezug“ zu einem bestimmten Vorgang verdeutlicht werden soll. Datum (Linksbündig)

Anschriftenfeld des Empfängers

Straße Nr.

PLZ Ort

Ggf. Land

Aufmerksamkeitszeile: ist nur nötig, wenn an einen großen Betrieb geschrieben wird, in dem man eine bestimmte Abteilung erreichen möchte. (Verkaufsmanager etc.) Ansprache: Sehr geehrte Damen und Herren…,„Überschrift“: Hier wird angegeben, „Was“ das Thema des Briefes ist z.B. Bestellung von Mappen, Beschwerde, Anfrage etc.

Danach schreibt man seinen ganz normalen „Text“, den man in das Schreiben setzen möchte. Handelt es sich zum Beispiel um eine „Anfrage“, beschreibt man etwas genauer, was man sucht und was man von dem „Anbieter“ möchte (Katalog, Festpreisangebot etc.).Abschließend kommt dann nur noch der Gruß, die Unterschrift und meist auch noch die „Position“ des Schreibers (Sachbearbeiter, Kundendienst, Abteilungsleiter etc.)

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:    

 

Teilen:

Kommentar verfassen