Briefvorlagen Einschreiben

Briefvorlagen Einschreiben

Für ein Einschreiben braucht man bestimmt keine besondere Briefvorlage. Denn man kann so ziemlich jede in einen Umschlag stecken und per Einschreiben verschicken. Bei den Formen des Einschreibens gibt es jedoch mehrere Möglichkeiten, mit denen man sich absichern kann.

1.)     Das „Mini-Einschreiben“. Dabei bekommt man für den Versand des Briefes, eine Quittung, dass man einen Brief verschickt hat. Auf der Quittung wird dann noch zusätzlich der Empfänger notiert, an den das Schreiben versand wurde. Allerdings kann man nicht davon ausgehen, dass der Brief auch persönlich zugestellt wird. Denn meist kommt er einfach nur in den Briefkasten.

2.)     Beim klassischen Einschreiben kommt noch dazu, dass es persönlich an den Empfänger übergeben wird. Eine „Rückmeldung“ bekommt man dazu jedoch nicht. Allerdings wird beim Versenden, die Quittung etwas ausführlicher gehalten.

3.)     Die dritte Version ist die teuerste und beinhaltet, dass das Einschreiben nicht nur persönlich vom Empfänger entgegengenommen wird, sondern auch, dass dieser den Empfang quittieren muss. Diese „Quittungskarte“ erhält man dann einige Tage später selbst wieder zugestellt und kann ggf. so beweisen, dass eine bestimmte Person, dieses Schreiben auch wirklich erhalten hat.

Das Einschreiben wichtig sind, merken vor allem Verbraucher oft erst, wenn es Ärger mit bestimmten Unternehmen oder auch mal Behörden gibt. Deshalb kann man immer nur empfehlen, bei wichtigen Schreiben wie Kündigungen oder „Anträgen“ ein Einschreiben zu verschicken.

Aber auch ein Widerspruch sollte per Einschreiben verschickt werden, wenn man belegen möchte, dass man diesen auch fristgerecht abgeschickt hat. Unternehmen, die „Mahnungen“ verschicken, greifen jedoch meist zu der preiswertesten Variante, weil diese als „Zustellungsbeleg“ für die Mahnungen ausreichen. Ob der Empfänger diese tatsächlich erhalten bzw. gelesen hat, spielt dabei keine Rolle. Die anderen Möglichkeiten der Einschreiben sind zwar auch möglich, werden aber aus Kostengründen nicht genutzt und bringen auch keine weiteren Vorteile.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:    

Kommentar verfassen