Übersicht Kettenbriefe

Infos und Übersicht zum Kettenbrief 

Ein Kettenbrief ist zunächst ein Brief, Fax oder eine E-Mail mit der Absicht, eine Kettenreaktion auszulösen, indem die Nachricht an weitere Empfänger versendet wird und sich auf diese Weise verbreiten soll.

Sicherlich kennen die meisten Kettenbriefe aus Kindertagen, in denen weniger negative Folgen bei Nichtweiterleitung als vielmehr Belohnungen bei entsprechendem Weiterversand versprochen wurden. Durch die Verbreitung des Internets haben Kettenbriefe als E-Mail die bis dahin übliche Versendungsart auf dem Postweg in weiten Teilen abgelöst.

 

Hier nun einige Infos und Übersicht zum Kettenbrief: 

•        Kettenbriefe können unterschiedliche Zwecke verfolgen.

Hierzu gehören beispielsweise die Absicht, Mitteilungen wie Spendenaufrufe oder Warnungen vor angeblichen Viren zu verbreiten, das Sammeln von Adressen im Sinne von Spam oder Phishing oder auch das Vermitteln von Schleichwerbung. Daneben können Kettenbriefe eingesetzt werden, um Kommunikationsdienste zu stören oder die Empfänger im Sinne von Stalking oder Mobbing zu belästigen. Eine harmlose Variante von Kettenbriefen hingegen verfolgt die Absicht, Spiele in Gang zu setzten oder aufrechtzuerhalten.

•        Die Verteilung von Kettenbriefen basiert auf dem sogenannten Schneeballsystem.

Das bedeutet, dass immer mehr Personen an der Verteilung mitwirken müssen, da das System ansonsten zum Erliegen kommt.

•       Kettenbriefe weiterleiten       

Kettenbriefe sind nicht an ein bestimmtes Medium gebunden, entscheidend ist vielmehr der Inhalt der Nachricht. Prinzipiell können Kettenbriefe alle die Medien nutzen, mittels denen es möglich ist, den Brief an weitere Personen weiterzuleiten.

Dabei kennzeichnen sich Kettenbriefe durch die Aufforderung, direkt oder indirekt, die entsprechende Nachricht weiterzuleiten und beinhalten einen Absender und einen Empfänger. In den meisten Fällen sind Kettenbriefe zudem mit der Formulierung von Konsequenzen verbunden, das bedeutet, dem Empfänger wird dargestellt, welche angeblich negativen Folgen ein Nichtversand und welche positiven Folgen eine Weiterleitung haben können.

  

•        Ebenfalls in die Gruppe der Kettenbriefe gehört der sogenannte Hoax.

Hierbei handelt es sich letztlich um eine bewusste Falschmeldung, die per E-Mail verbreitet wird und sich sehr häufig am aktuellen Zeitgeschehen orientiert. Auf diese Weise wirkt der Hoax in aller Regel sehr authentisch und wird daher sehr häufig vom Empfänger an Freunde, Verwandte oder Kollegen weitergeleitet.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

 

Thema: Infos und Übersicht Kettenbriefe

Kommentar verfassen