Briefvorlagen Reklamation

Briefvorlagen Reklamation

Eine Reklamation kann man eigentlich als einen gewissen Vorläufer der Beschwerde betrachten. Wer zum Beispiel einen roten Pullover bestellt und einen grünen bekommt, muss sich ja nicht gleich „beschweren“. Es reicht dass man die Ware zurückgibt und darum bittet, den richtigen Pullover zugeschickt zu bekommen.

Bei den Versandhäusern ist es üblich, Ware bzw. die Rechnungen auch gleich mit einem entsprechenden Formular auszustatten, das man als Briefvorlage für eine Reklamation bzw. Rücksendung verwenden kann. Allerdings werden solche Abrechnungen längst nicht jedem „Versandpäckchen“ beigefügt.

Deshalb kann man ggf. auch ein einfaches Schreiben aufsetzen, mit dem man die Ware zurück schickt.  Ist der Warenwert sehr gering bzw. der Transport sehr teuer und der „Fehler“ nur klein, kann man in so einer Briefvorlage für die Reklamation einfach auch nach einem Preisnachlass fragen, den man für den Schaden bekommt. Die meisten Versender werden dem zustimmen, denn die Transportkosten lohnen sich oft nicht, so dass man ggf. etwas sparen kann.

Allerdings muss man aber auch sagen, dass gerade bei kleineren Bestellungen, eine Reklamation nur selten per Brief abläuft und viel häufiger über E-Mails erledigt wird. Im Zweifelsfall ist eine Reklamation per Brief aber immer noch „aussagekräftiger“. Hat man diese auch per Einschreiben verschickt, kann man ggf. hinterher auch belegen, dass man sich über einen Mangel beschwert hat und einen Ersatz bzw. eine Rückerstattung verlangen kann.

Bei der Form so einer Briefvorlage gibt es insgesamt nicht viel zu beachten, außer, dass es eben ein offizielles Schreiben ist, dass man mit allen nötigen Daten ausstatten muss, damit es auch wirklich dort ankommt, wo es hin soll.

Ein einfaches „handgeschriebenes“ Briefchen, in dem keine Kunden- oder Rechnungsnummer steht und wo ggf. Anschriften fehlen, wird nur schwer zu bearbeiten sein, so dass solche Schreiben auch mal liegen bleiben, weil die Verkäufer schlicht nicht „wissen“ können, wem sie dieses Schreiben zuordnen sollen.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:  

  

Kommentar verfassen