Briefvorlagen Mängelrüge

Briefvorlagen Mängelrüge

Wer gewerblich Waren oder Dienstleistungen bestellt, ist in der Regel auch für sein Unternehmen darauf angewiesen, diese in der richtigen Ausführung, in gutem Zustand und natürlich pünktlich zu bekommen. Sollte sich also bei der Kontrolle einer Lieferung herausstellen, dass etwas nicht stimmt, ist man auch als gewerblicher Kunde dazu „verpflichtet“ dass sofort an den Lieferanten bzw. den Dienstleister weiterzugeben.

In der Regel kann man das als einfache Information bzw. Beschwerde weitergeben. Eine echte „Mängelrüge“ ist also nur dann fällig, wenn so etwas „häufiger“ vorkommt und man den Lieferanten vorwarnen möchte, dass man diesen beim „nächsten Fehler“ von der eigenen Lieferantenliste streichen wird.

Wie genau man es mit solchen Patzern nimmt, hängt natürlich auch von den Anforderungen ab, die man an die Lieferanten stellt und den Anforderungen, die von den Kunden an den eigenen Betrieb gestellt werden. Formulieren kann man die Mängelrüge etwa so:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezugnehmend auf unsere Bestellung vom 03.05.2008 über 35 Kilo Lachsfilet und 120 Kilo Forellenfilet, müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass die Ware nicht zu unserer Zufriedenheit geliefert wurde. Statt der bestellten 35 Kilo Lachsfilet erhielten wir 40 Aale. Weiterhin mussten wir feststellen, dass die bestellten 120 Kilo Forellenfilet, während des Transportes nicht ausreichend gekühlt wurden und deutliche Qualitätsmängel in Geruch und Aussehen aufwiesen.

Auf Grund des gesamten Zustandes der Lieferung, müssen wir Sie bitten, diese Waren auf Ihre Kosten zurück zu nehmen und uns die bestellte Ware umgehend zu liefern.

Da wir die Lebensmittel für den täglichen Bedarf in unserem Betrieb dringend benötigen, müssen wir auf einer Lieferung bis spätestens 12 Uhr am 07.05.2008 bestehen. Spätere Lieferungen können nicht mehr entgegengenommen werden. Auf Grund der wiederholten Qualitätsmängel, bei der Lieferung Ihrer Ware, sehen wir uns zudem dazu gezwungen, bei einer erneuten Fehllieferung dieser Art nach einem anderen Lieferanten zu suchen.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen:

Teilen:

Kommentar verfassen