Professionelle Briefvorlagen

Professionelle Briefvorlagen

Eine professionelle Briefvorlage kann man nie wirklich einheitlich darstellen. Nimmt man sich z.B. die Bewerbungsanschreiben als Beispiel, werden sich sicher noch viele daran erinnern, dass es „Zeiten“ gab, in denen manche Arbeitgeber sich ein handgeschriebenes Anschreiben wünschten, damit sie sich an der Handschrift ein Bild von der „Sorgfalt“ des Bewerbers machen konnte.

Heute ist so etwas sicher schon völlig undenkbar und wird von den meisten Arbeitgebern auch als ziemlich unpassend und „Technik-Faul“ interpretiert. Aber auch die weiteren Formate, die man heute mit den Textprogrammen, für eine Bewerbung verwenden kann, sind nicht immer angebracht.

Denn auch wenn es für amtliche und geschäftliche Briefe den DIN 5008 Standard gibt, ist es gerade bei Bewerbungen so, dass es hier immer auch eine „Mode“ gibt, die sich mittlerweile fast so schnell ändert, wie die jährlichen Modevorstellungen aus Paris und Mailand. Um sich hier auf den neuesten Stand der Mode zu bringen, hat man mehrere Möglichkeiten. So kann man sich im Internet nach aktuellen Bewerbungen umsehen und mal schauen, wie die anderen es machen und was „gut und ordentlich“ genug für die eigene Bewerbung aussieht. Dafür braucht man aber auch viel Zeit, die man ggf. auch für andere „Teile“ der Bewerbung gebrauchen kann.

Möchte man sich hier das Leben etwas einfacher machen, kann man sich auch an professionelle Bewerbungsberater wenden, deren Job es ist, auf dem neuesten Stand der Anforderungen zu sein und den Bewerbern bei der Umsetzung zu helfen. Auch hier ist es nicht gesagt, dass die professionelle Briefvorlage tatsächlich auch den DIN 5008 Normen entspricht. Dafür sind auch die Anforderungen, die dieser Standard stellt, viel zu eng gesetzt, als dass man damit wirklich ein ansprechendes Bewerbungsanschreiben aufsetzen kann. Deshalb sollte man sich gerade bei einer Bewerbung, nicht wirklich auf diese offizielle bzw. amtliche Form des Brief-Schreibens verlassen.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen: 

Teilen:

Kommentar verfassen