Briefvorlagen Powerpoint

Briefvorlagen Powerpoint

Wer sich seine Briefvorlage mit Powerpoint erstellen möchte, kann dass sicher in der praktischen Anwendung sehr leicht beginnen. Letztendlich ist das Programm jedoch komplizierter zu handhaben, als die Hersteller es versprechen. Denn es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, Daten und Bilder in so eine Folie von Powerpoint einzufügen.

Möchte man am Ende die Präsentation auch vorführen, hat man oft das Problem, dass man nur seinen Rechner verwenden kann, auf dem Powerpoint schon installiert ist. Für einen Teil der Versionen ist es möglich, auch einen kostenlosen Powerpoin-Viewer zu verwenden.

Allerdings gibt es doch oft das Problem, dass man sich zum Beispiel Präsentationen auf einem Mac erstellt und sie dann auf einem Windowsrechner wiedergeben will. Hier spielen die Formatierungen noch manchmal nicht mehr mit, so dass man sich nicht sicher sein kann, ob alles korrekt dargestellt wird, wie man es auch eingebaut hat.

Der Grund dafür sind die TIFF-Dateien, die von der Windowsversion von Powerpoint nicht korrekt dargestellt werden können. Insgesamt gilt Powerpoint jedoch als das erfolgreichste Präsentationsprogramm der Welt, dass man auf den meisten Rechnern findet. Zu den Vorteilen, die man mit Powerpoint hat, gehört sicher auch, dass man z.B. die Präsentation auf einer Leinwand ablaufen lassen kann, während man am Rechner bzw. Laptop die Übersicht der Präsentation beobachten und ggf. eingreifen kann.

Zu allen Präsentationen kann man nicht nur Textvorlagen, sondern auch andere Inhalte und Musik bzw. Tonaufnahmen einfügen, so dass die Präsentation ggf. auch automatisch „ablaufen“ kann, ohne dass ein „erklärender“ Sprecher, neben der Präsentationsleinwand steht. Obwohl man Powerpoint längst nur noch mit Microsoft in Verbindung bringt ist es doch so, dass dieses Programm von einem ganz anderen Unternehmen entwickelt und auf den Markt gebracht wurde. Erst als Microsoft 1987, den Hersteller dieses Programms aufkaufte, konnten auch die Rechte für dieses Programm übernommen werden, was seitdem regelmäßig weiter entwickelt und bearbeitet wurde.

Mehr Anleitungen, Tipps und Vorlagen: 

Teilen:

Kommentar verfassen