Bastelanleitung für ein Heft

Bastelanleitung für ein Heft

Ein kleines Notizbuch oder ein Schreibheft zur Hand zu haben, ist immer gut. Und ein solches Heft lässt sich prima selbst anfertigen.

Ob Notizen, Einkaufslisten, Adressen und Telefonnummern oder nette Mini-Botschaften: Der gute alte Notizzettel hat trotz Computer und Smartphone noch längst nicht ausgedient. Auf fast jedem Schreibtisch und in den meisten Handtaschen finden sich deshalb Papier und Stift.

Doch es müssen nicht unbedingt lose Zettel oder gekaufte Notizblöcke sein. Mit wenig Aufwand lassen sich nämlich chice Hefte basteln, die sich auch als Mitbringsel prima machen.

 

Hier ist die Bastelanleitung dazu:

 

Die Materialien für ein Heft

  • Tonpapier im gewünschten Farbton für den Umschlag
  • Kopierpapier oder anderes Papier für die Heftseiten
  • Lineal und Bleistift
  • Cutter oder Skalpell
  • Schere oder Schneidmaschine

Die Bastelanleitung für ein Heft

Bei diesem Heft werden die Heftseiten und der Umschlag nur ineinander gesteckt. Dies bietet zum einen den Vorteil, dass keine aufwendigen Klebe- oder Bindetechniken notwendig sind. Und zum anderen können einzelne Seiten aus dem Heft entnommen werden, ohne dass das Blatt dazu herausgerissen werden muss.

In unserem Beispiel fertigen wird ein kleines Notizheft im Format 15 cm x 10 cm an. Nach dem gleichen Prinzip lassen sich aber selbstverständlich auch Hefte in anderen Formaten basteln.

 

  1. Schritt: den Umschlag anfertigen

Los geht’s mit dem Umschlag für das Heft. Der Umschlag wird aus farbigem Tonpapier angefertigt und besteht aus einem Streifen, der sich aus sechs gleichgroßen Feldern zusammensetzt.

Für ein Heft im Format 15 cm x 10 cm wird ein Tonpapierstreifen zugeschnitten, der 15 cm hoch und 60 cm breit ist. Nun werden von der linken Seitenkante aus 10 cm nach rechts gemessen. Hier wird ein senkrechter Strich eingezeichnet, der das erste Feld markiert. Von hier aus geht es 10 cm weiter nach rechts, um das zweite Feld zu markieren. Dies wird dann noch ein weiteres Mal wiederholt. Anschließend werden von der rechten Seitenkante aus dreimal je 10 cm nach links gemessen und die entsprechenden Felder eingezeichnet. Die Felder einmal von rechts und einmal von links auszumessen und einzuzeichnen, macht deshalb Sinn, weil die Felder zu den Seiten hin exakt gleich sein müssen.

Nun wird an der ersten senkrechten Linie von der Oberkante und der Unterkante aus jeweils 1 cm abgemessen. Anschließend wird die senkrechte Linie zwischen den beiden Markierungspunkten mit dem Teppichmesser oder einem Skalpell eingeschnitten. Durch diesen Schlitz werden später die Heftseiten geschoben. Auf der anderen Seite, also entlang der letzten senkrechten Linie, wird ebenfalls ein Schlitz eingearbeitet.

 

  1. Schritt: die Heftseiten zuschneiden

Nachdem der Umschlag vorbereitet ist, geht es mit den Heftseiten weiter. Wird Kopierpapier im Format DIN A4 verwendet, wird das Papier einmal in der Hälfte durchgeschnitten und dadurch ins Format DIN A5 gebracht.

Nun werden die einzelnen Papiere für die Heftseiten der Breite nach zusammengefaltet. Wie viele Papiere gefaltet werden, hängt davon ab, wie viele Seiten das Heft haben soll. Zehn bis 15 Papiere dürfen es aber ruhig sein.

Damit die Heftseiten später durch die Schlitze gesteckt werden können, müssen die Ecken abgeschnitten werden. Dazu wird an der geschlossenen Falzkante und der Ober- bzw. Unterkante jeweils 1 cm abgemessen. Danach können die Ecken mit der Schere weggeschnitten werden. Wer einen Eckenstanzer hat, kann diesen natürlich ebenfalls verwenden.

[Grafik Heft]

Heft basteln

 

  1. Schritt: das Heft zusammensetzen

Damit das Heft zusammengesetzt werden kann, wird der Papierstreifen, der den Umschlag ergibt, gefaltet. Dazu wird der Streifen an der zweiten senkrechten Linie nach rechts und an der ersten senkrechten Linie (mit dem Schlitz) wieder zurück nach links gefaltet. Dies wird auf der anderen Seite gegengleich wiederholt. Hier wird der Papierstreifen also an der vorletzten senkrechten Linie nach links und an der letzten Linie wieder zurück nach rechts gefaltet. Wenn die beiden äußersten Felder jetzt nach oben aufgestellt werden, treffen die beiden Schlitze in der Heftmitte aufeinander.

Nun werden die Papiere für die Heftseiten zu einem Stapel aufeinandergelegt. Dieser Papierstapel wird dann durch die Schlitze geschoben. Dies geht einfacher, wenn der Papierstapel von oben her leicht eingerollt, durch den Doppelschlitz gesteckt und dann ausgerichtet wird. Wenn das Heft aufgestellt und behutsam auf den Tisch aufgeklopft wird, rutschen die Heftseiten in die richtige Position.

Die Heftseiten passen in der Höhe perfekt ins Heft, werden an den Seiten aber je nach Papierformat wahrscheinlich etwas überstehen. Deshalb werden zum Schluss noch die überstehenden Kanten abgeschnitten. Damit ist das Heft fertig!

Mehr Anleitungen, Vorlagen, Tipps und Ratgeber:

Thema: Bastelanleitung für ein Heft

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Carmen Dutzke & Heinrich Bartels

Hier schreiben Carmen Dutzke, 38 Jahre, Geschäftsinhaberin von einem Druck-, Copy- und Bastelzubehör Shops, sowie Heinrich Bartels, 44 Jahre und Rechtsberater. Neben Anleitungen und Informationen zu sämtlichen Arbeiten mit Papier, geben wir Basteltipps und Vorlagen für Briefe zu Behörden, Verträgen und was noch so im Schriftverkehr anfällt.

Kommentar verfassen