You are at: Briefvorlage Papierformat arrow Briefvorlage Geschäftlich arrow Briefvorlage Kündigung
Briefvorlage Kündigung E-Mail

Briefvorlage Kündigung

Eine Briefvorlage für eine Kündigung kann sehr unterschiedlich ausfallen. Der Unterschied besteht jedoch in erster Linie darin, was man kündigen möchte. Besonders bei Kündigungen von Diensten bzw. Dienstleistungen und Abos, kann man sich eine relativ einfache Briefvorlage fertigen, die man „immer mal wieder“ verwenden kann. Hiermit kündige ich meinen Dienst /mein Abonnement (Kundennummer) fristgemäß zum (Datum). Bisher erteilte Einzugsermächtigungen werden mit sofortiger Wirkung widerrufen. Für verbleibende Kosten und Zahlungspflichten stellen Sie bitte eine entsprechende Rechnung schriftlich aus. Um die Bestätigung der Kündigung bitten wir in schriftlicher Form innerhalb von 14 Tagen. 

Damit hätte man auch schon alles gesagt, was man für eine Briefvorlage bei einer Kündigung braucht.Worauf man jedoch auch noch zusätzlich achten sollte ist, dass man die Kündigung in jedem Fall per Einschreiben (am Besten mit Rückschein) verschickt. Außerdem sollte man nie darauf verzichten, sich von dem „Dienstleister“ auch eine „Bestätigung“ der Kündigung zuschicken zu lassen. Dies ist immer sehr wichtig, um ggf. später einfacher eine ordnungsgemäße Kündigung belegen zu können. Natürlich sollte man auch auf ein ordentliches „Äußeres“ achten. Neben ordentlichem Papier gehört dazu, dass man auch die Informationen, wie Adressen, Daten, Kundennummern und sonstigen Kontaktdaten ordentlich angibt.

Als privater Schreiber ist man zwar nicht dazu „verpflichtet“, die Schriftstücke, nach der DIN Norm aufzusetzen. Schaden kann es jedoch sicher nicht. Denn damit macht man auch einen „professionelleren“ Eindruck auf die jeweiligen Unternehmen. Selbst wenn man es dann einmal mit einem „nicht ganz ehrlichen“ Unternehmen zu tun hat, sind so auch die „Chancen“ größer, dass diese einen „Profi“ hinter einem Brief vermuten und so auch keine „Stolperfallen“ einsetzen, um z.B. einen Vertrag zu verlängern, obwohl der „Kunde“ das gar nicht möchte. Alle möglichen Fallstricke kann man damit aber leider nicht umgehen

 

Artikel speichern

Bookmark and Share

PDF-Download

PDF Vorlagen

Umfrage

Sie suchen...?
 
Benutzerdefinierte Suche

Themengebiete

Was tun bei einer fehlerhaften Rechnung - Tipps, Infos und Briefvorlage
Was tun bei einer fehlerhaften Rechnung - Tipps, Infos und Briefvorlage Es kann durchaus passieren, dass einem Unternehmen einmal ein Fehler...
Was tun gegen unerwünschte Werbung per Post?
Was tun gegen unerwünschte Werbung per Post? Werden Verbraucher von nervigen Telefonanrufen belästigt, haben sie mehrere Mögl...
Die wichtigsten Selbstauskuenfte
Die wichtigsten Selbstauskünfte (Urkunden und Dokumente) in der Übersicht Selbstauskünfte gibt es in verschiedenen Varianten...
Anleitung - Notizzettelhalter aus Papier
Anleitung für Notizzettelhalter aus Papier als Geschenkidee Notizzettel werden eigentlich ständig benötigt, sei es nun um mal...
Uebersicht Papierqualitaeten
Übersicht Papierqualitäten Grundsätzlich werden Papiere anhand der bei der Herstellung verwendeten Rohstoffe unterschieden, b...
Darstellung von Daten mit Zahlen
Tipps und Grundregeln für die Darstellung von Daten mit Zahlen (Telefon, BLZ, Steuernummer usw.) Generell finden bei Geschäftsbri...

Bookmark Homepage

 
 

Suche

Translation

mehr Artikel

Mietvertrag kündigen - Infos, Tipps und Briefvorlage Den Mietvertrag (als Mieter) kündigen - Infos, Tipps und Briefvorlage Ein Job in einer anderen Stadt, Familienzuwachs, der Kauf eines Eigenheims, die Trennung vom Partner, eine größere oder kleinere Wohnung, eine bessere Ausstattung, eine günstigere Lage oder eine niedrigere Miete: ein Wohnungswechsel kann viele Ursachen haben.   Ganzen Artikel...

Die Geschichte der Briefmarke - ein Überblick Die Geschichte der Briefmarke - ein Überblick Für uns ist es heute völlig selbstverständlich, einen Brief zu frankieren und in dem Wissen abzuschicken, dass er innerhalb weniger Tage beim Empfänger ankommt. Ebenso ist es für uns normal, dass der Briefträger jeden Tag seine Runde fährt und die Post in den Briefkasten schmeißt. Doch das war nicht immer so.    Ganzen Artikel...

Brieffreundschaften Brieffreundschaften Zugegeben, heute sind klassische Brieffreundschaften sicher seltener geworden als das noch vor einigen Jahren der Fall war. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Reisen sind heute wesentlicher einfacher möglich als in vergangenen Zeiten, Telefon, Internet und E-Mail ermöglichen die weltweite Kommunikation. Aber es gibt einige gute Gründe, die auch heute noch für eine Brieffreundschaft sprechen.  Ganzen Artikel...

Tipps zum Formulieren einer Stellenanzeige Die wichtigsten Tipps zum Formulieren einer Stellenanzeige Gibt es in einem Unternehmen eine freie Stelle, die nicht intern besetzt werden kann oder soll, wird es üblicherweise Zeit für eine Stellenanzeige. Die Veröffentlichung der Stellenanzeige läutet das Bewerbungsverfahren ein. Nun ist ein Bewerbungsverfahren aber recht zeit-, arbeits- und kostenaufwändig, denn mitunter gehen mehrere Hundert Bewerbungen auf eine Stellenausschreibung ein, die alle gesichtet und bearbeitet werden wollen.    Ganzen Artikel...



Was ist eigentlich Wellpappe? Was ist eigentlich Wellpappe? Fast jeder hat sie ständig in der Hand, mal als Karton, mal als Pappschachtel, mal als Verpackungsmaterial und mal als Bastelmaterial. Die Rede ist von Wellpappe. Wenn die gesamte Menge an Wellpappe, die in Deutschland innerhalb von einem Jahr produziert wird, zu einer Fläche ausgelegt werden würde, dann wäre diese Fläche gut sieben Mal so groß wie Berlin.    Ganzen Artikel...

Vorlagen Statistik

Mitglieder: 1
News: 277
Weblinks: 5

Copyright © 2014   -  All Rights Reserved.
design by themesclub.com
themesclub logo