You are at: Briefvorlage Papierformat arrow Briefvorlage Geschäftlich arrow Briefvorlage Geschäftsbrief arrow Grundstruktur gewerblicher Briefkopf
E-Mail

Grundstruktur gewerblicher Briefkopf 

Grundsätzlich setzt sich ein Geschäftsbrief aus den Elementen

        Briefkopf
        Anschrift des Empfängers
        dem Bezugszeichen des Empfängers 
          
und dem Bezugszeichen des Absenders
        einer Betreffzeile
        der Anrede
        dem Textfeld
        der Schlussformel
        einer Ungerschrift
        sowie unter Umständen Vermerken
          zu Anlagen oder Verteiler
zusammen

 

Dabei stehen in Deutschland für die Gestaltung eines Geschäftsbriefes die Normen DIN 676 oder DIN 5008 zur Verfügung. Wird der Geschäftsbrief nach DIN 676 gestaltet, ist ein normgerechter Briefkopf in zwei Größen möglich, zum einen mit einer Höhe von 27 Millimeter und zu anderen in einer Größe von 45 Millimeter.

Der kleine Briefkopf eignet sich insbesondere dann, wenn das Firmenlogo nur verhältnismäßig klein ausfällt, die am meisten verbreitete Größe in der geschäftlichen Kommunikation sind Briefköpfe mit einer Höhe von 47 Millimeter. Diese zwei Größen sind Voraussetzung dafür, dass ein Geschäftsbrief sauber gefalzt, in Fensterbriefhüllen versendet und gegebenenfalls gelocht werden kann. Nach dem Falzen schließt der große Briefkopf bündig ab, beim kleinen Briefkopf entsteht ein Versatz.

Generell kann der Briefkopf sowohl rechts- oder linksbündig als auch mittig und über die gesamte Breite des Briefbogens positioniert werden. Üblicherweise setzt sich der Briefkopf aus dem Namen oder einem Logo des Absenders zusammen, daneben kann er Angaben zu Anschrift, Telefonnummern sowie Email-Adressen enthalten.

Firmenname und Logo 

Allerdings kann der Briefkopf auch nur Logo oder Firmenname enthalten und die Angaben zum Absender oberhalb der Empfängerdaten aufführen. Dabei kommt dem Briefkopf eine sehr wichtige Bedeutung zu, denn letztlich ist sein Ziel, auf den ersten Blick zu verdeutlichen, wer der Absender des Briefes ist.

Insofern ist der Briefkopf ein wesentlicher Bestandteil der Corporate-Identity, also ein Faktor für den Wiedererkennungswert eines Unternehmens. Dadurch erklärt sich auch, weshalb für die gesamte Post eines Unternehmens in aller Regel ein einheitlicher Briefkopf und überdies meist auch ein einheitliches Briefpapier verwendet wird.

Thema: Grundstruktur gewerblicher Briefkopf

 

 
weiter >

Artikel speichern

Bookmark and Share

PDF-Download

PDF Vorlagen

Umfrage

Sie suchen...?
 
Benutzerdefinierte Suche

Themengebiete

Anleitung Werbebriefe als Serienbriefe schreiben
Anleitung und Tipps: Werbebriefe als Serienbriefe schreiben Werbebriefe gehören zu sehr wichtigen und weit verbreiteten Instrumenten im...
Fragen und Antworten zum E-Postbrief
Die wichtigsten Fragen und Antworten zum E-Postbrief Ursprünglich basiert die Idee von rechtssicheren E-Mails, die den Versand von sic...
Briefe Blog
Der Briefe Blog Willkommen bei unseren Briefe Blog, mit neuesten Briefvorlagen und Textvorlagen für Geschäftsbriefe, Liebesbriefe,...
Anleitung - Lampenschirm basteln aus Japanpapier
Anleitung zum Basteln von einen Lampenschirm aus Japanpapier Papier gibt es in unzähligen Sorten und Varianten, angefangen beim einfach...
Anleitung - Notizzettelhalter aus Papier
Anleitung für Notizzettelhalter aus Papier als Geschenkidee Notizzettel werden eigentlich ständig benötigt, sei es nun um mal...
Vorlage Verweigerung Grundwehrdienst
Tipps und Vorlage zum Schreiben eines Briefes für die Verweigerung des Grundwehrdienstes Entscheidet sich jemand dafür, anstelle d...

Bookmark Homepage

 
 

Suche

Translation

mehr Artikel

Formulierungshilfen - den Vermieter über Umbaumaßnahmen informieren Infos und Formulierungshilfen: den Vermieter über Umbaumaßnahmen informieren Es kann durchaus sein, dass sich ein Mieter in seiner Wohnung eigentlich sehr wohlfühlt, sich aber gleichzeitig den sprichwörtlichen Tapetenwechsel wünscht. So ist etwa denkbar, dass das Badezimmer in die Jahre gekommen ist und eine Renovierung gut vertragen könnte, dass die Fußböden umgestaltet werden sollen oder dass der Fliesenspiegel in der Küche nicht mehr sehr ansehnlich ist.   Ganzen Artikel...

Anleitung - Lampenschirm basteln aus Japanpapier Anleitung zum Basteln von einen Lampenschirm aus Japanpapier Papier gibt es in unzähligen Sorten und Varianten, angefangen beim einfachen und universell einsetzbaren Kopierpapier bis hin zu sehr edlen und aufwändig hergestellten Kunstpapieren. Zu letzteren gehört auch das sogenannte Japanpapier. Japanpapier ist ein sehr edles, sanft durchscheinendes Papier, das traditionell von Hand geschöpft wird. Nach alter Tradition handgeschöpfte Papiere gehören jedoch zu den Kunstpapieren und sind aufgrund der sehr aufwändigen Herstellung verhältnismäßig teuer.   Ganzen Artikel...

Anleitung fuer Scherenschnitte Anleitung für Scherenschnitte Der Begriff Scherenschnitt beschreibt sowohl das Verfahren, mit dem das Papier bearbeitet wird, als auch das Ergebnis. Das Papier wird mit einer Schere oder einem anderen Schneidinstrument zurechtgeschnitten, wobei es Scherenschnitte in zwei grundlegenden Varianten gibt. Bei der Silhouette wird entlang der Konturen geschnitten. Ein typisches Beispiel für Silhouetten sind Portraits, bei denen die Umrisse des Kopfes aus schwarzem Papier ausgeschnitten und auf weißes Papier aufgeklebt präsentiert werden. Daneben gibt es Faltschnitte, bei denen das Papier zusammengefaltet zugeschnitten wird.   Ganzen Artikel...

Benimmregeln fuer Geschaeftsbriefe per E-Mail Die grundlegenden Benimmregeln & Normen für Geschäftsbriefe per E-Mail  Im Zeitalter des Internets werden immer häufiger auch Geschäftsbriefe per E-Mail verschickt. Die Vorteile wie beispielsweise die Zeit- und Kostenersparnis liegen dabei klar auf der Hand.  Allerdings gelten auch für Geschäftsbriefe auf elektronischem Wege einige Regeln, selbst wenn es sich um einen modernen Kommunikationsweg handelt.     Ganzen Artikel...



Kleidung aus Papier Kleidung aus Papier Bei Papier denken die meisten an das Material, auf dem sie schreiben oder malen, mit dem sie basteln oder das sie nutzen, um etwas einzupacken. Mit Kleidung bringen vermutlich die wenigsten Papier in Verbindung. Dabei werden schon seit über 1.000 Jahren immer wieder Versuche unternommen, alltagstaugliche Klamotten aus Papier anzufertigen.   Ganzen Artikel...

Vorlagen Statistik

Mitglieder: 1
News: 274
Weblinks: 5

Copyright © 2014   -  All Rights Reserved.
design by themesclub.com
themesclub logo