Briefvorlage Anschreiben E-Mail

Briefvorlage Anschreiben

Zwischen Behörden, Unternehmen und Privatleuten werden täglich tausende Schreiben hin und her geschickt. Dabei geht es dann oft nicht nur um eine „Mitteilung“ sondern auch um den Austausch wichtiger Unterlagen. Natürlich könnte man theoretisch einfach die Unterlagen, in den Umschlag packen und verschicken. Damit wäre aber auch eine Menge Chaos vorprogrammiert. Schließlich weiß dann sicher oft niemand, woher diese Unterlagen stammen, für wen sie bestimmt sind und was das überhaupt soll. Die Form für solche Anschreiben, ist die gewöhnliche Form für offizielle Schreiben, die man nach der DIN-Norm aufsetzen kann.

Bei der Formulierung im Text, gibt es einen ganz einfachen „Klassiker“ als Standart: „Anbei erhalten sie Unterlagen zur Kenntnisname.“, „Die gewünschten Unterlagen erhalten Sie zum Verbleib beigefügt.“ Sicher kann man diesen „Satz“ in vielen verschiedenen Versionen schreiben, wenn man einfach nur Unterlagen verschicken möchte. In manchen Fällen kann es aber auch nötig sein, dass man auch einige „Erklärungen“ dazu schreibt. Besonders, wenn es auch in eine große Behörde oder ein Unternehmen geht, sollte man unbedingt daran denken auch die entsprechenden Kundennummern, Aktenzeichen bzw. sonstige Zeichen anzugeben. Das erleichtert die Arbeit und das Zuordnen von Unterlagen zu einem bestimmten Kunden oder Vorgang erheblich.

Als „Privatperson“ kann man es sich jedoch recht einfach machen. In der Regel bekommt man ja schreiben von Unternehmen und Behörden, mit denen man ggf. zur Zusendung von Unterlagen aufgefordert wird. Hier braucht man einfach nur das entsprechende Gegenstück zu fertigen. Anders als die Unternehmen, muss man sich als „Privatperson“ jedoch keine eigenen „Zeichen“ zulegen, wenn man irgendwelche „Abläufe“ regelt. Nur wer ganz genau ist und auch die Muse dazu hat, kann sich natürlich auch für die privaten Vorgänge entsprechende „Zeichen“ ausdenken, nach denen er seine Unterlagen sortiert und sie auch in Anschreiben angibt.

 

Artikel speichern

Bookmark and Share

PDF-Download

PDF Vorlagen

Umfrage

Sie suchen...?
 
Benutzerdefinierte Suche

Themengebiete

Unbeabsichtigte Gewährleistung bei Online-Auktionen
Die wichtigsten Infos und Tipps, um eine unbeabsichtigte Gewährleistung bei Online-Auktionen zu vermeiden (mit Formulierungshilfen)Onli...
Tipps und Musterbrief bei Mahnung trotz bezahlter Rechnung
Infos, Tipps und Musterbrief bei Mahnung trotz bezahlter Rechnung Wenn ein Kunde eine Ware bestellt oder eine Leistung in Anspruch nimmt, en...
Anleitung - Perlen aus Papier basteln
Anleitung: Perlen aus Papier basteln Perlen werden für eine Vielzahl unterschiedlicher Bastelarbeiten benötigt. So werden Perlen n...
Uebersicht Kettenbriefe
Infos und Übersicht zum Kettenbrief Ein Kettenbrief ist zunächst ein Brief, Fax oder eine E-Mail mit der Absicht, eine Kettenreakt...
Infos zum Pfand - Musterbrief wenn Händler die Rücknahme verweigern
Die wichtigsten Infos zum Pfand + Musterbrief Vorlage, wenn der Händler die Rücknahme von Leergut verweigert Eigentlich ist die P...
Tipps und Briefvorlage bei Internetabzocke
Infos und hilfreiche Tipps zum Thema Internetabzocke (+Briefvorlage) Ob ein Computerspiel, eine nützliche Software, ein Kochrezept, ein...

Bookmark Homepage

 
 

Suche

Translation

mehr Artikel

Papier und Briefe - Grafiken und Tabellen Papier und Briefe - Grafiken, Tabellen und Diagramme  Hier finden Sie diverse Grafiken, Tabellen, Vorlagen und Diagramme zum Thema Briefe und Papiere, sowie Tipps und Anleitungen zu Papierformaten und Briefvorlagen.      Die Links zu unseren Grafiken, öffnen sich in einem neuen Fenster: 1.Tabelle zu den Papierformaten und Größen der DIN A-Reihe2.Anleitung und Vorlage zu den Formvorgaben einer Postanschrift3.Tabelle zu den Standardgrößen und Papierformaten für Briefumschläge4.Tabelle zu Mengenangaben und Zählmaße bei Papier5.Inhaltliche Bausteine in einem Geschäftsbrief6.Tabelle zu Berufen der Papierherstellung und Papierverarbeitung  Thema: Papier und Briefe - Grafiken, Tabellen und Diagramme    Ganzen Artikel...

Infos zum Pfand - Musterbrief wenn Händler die Rücknahme verweigern Die wichtigsten Infos zum Pfand + Musterbrief Vorlage, wenn der Händler die Rücknahme von Leergut verweigert  Eigentlich ist die Pfandrückgabe durch die Verpackungsverordnung einheitlich geregelt. Demnach kann das Leergut in jedem Geschäft abgegeben werden, in dem Einweggebinde aus dem gleichen Material erhältlich sind. Wo Plastikflaschen und Dosen verkauft werden, können Plastikflaschen und Dosen somit auch zurückgegeben werden.    Ganzen Artikel...

Anleitung fuer Schalen aus Papierresten Anleitung für dekorative Schalen aus Papierresten Im Laufe der Zeit sammeln sich allerlei Papierreste an, angefangen bei Werbebriefen und alten Zeitungen über Papierreste von Bastelarbeiten oder übriggeblieben, nicht benutzten Servietten bis hin zu Ausdrucken, die nicht mehr benötigt werden oder missglückt sind. Dieses Altpapier kann natürlich entsorgt werden, andererseits kann man es aber auch für neue, kreative Kunst- und Bastelarbeiten nutzen. Eine Möglichkeit hierbei sind Schalen, die in unterschiedlichen Größen und Formen hergestellt werden können und anschließend als dekorative Objekte, als Aufbewahrungsmöglichkeit auf dem Schreibtisch oder auch als individuelles Mitbringsel dienen können.   Ganzen Artikel...

Tipps fuer Geschenkpapier Tipps für kreatives Geschenkpapier Zu einem Geschenk gehört immer auch eine schöne Verpackung, denn das Auspacken ist ein wichtiger Bestandteil und erhöht die Spannung und die Vorfreude auf das Geschenk. Das klassische Material, um Geschenke zu verpacken, ist Geschenkpapier. Diese gibt es in allen Farben und Mustern im Handel, allerdings ist es auch recht einfach möglich, Geschenkpapier selbst zu gestalten. Dabei bietet sich als Grundlage für das selbstgebastelte Geschenkpapier einfaches weißes Papier, Packpapier oder dünner Bastelkarton an.  Ganzen Artikel...



Berufsportrait - Papiertechnologe Berufsportrait: Papiertechnologe  Das Berufsbild des Papiertechnologen wurde zuletzt 2005 reformiert. Veränderte prozess- und verfahrenstechnische Aufgabebereiche haben es aber erforderlich gemacht, die bisherige Berufsausbildung ein weiteres Mal neu zu ordnen. Zum 01. August 2010 tritt daher die neue Ausbildungsordnung in Kraft. Die beiden bisherigen Fachrichtungen zum Papiertechnologen mit Fachrichtung Papier-Karton-Pappe oder mit Fachrichtung Zellstoff werden zusammengefasst und durch zwölf Wahlqualifikationseinheiten wie beispielsweise Veredelung, Altpapier, Zellstoff oder Hydraulik und Pneumatik ersetzt, aus denen der Azubi zwei auswählen muss. Ebenfalls neu ist, dass die Abschlussprüfung künftig in zwei Teilen mit zeitlichem Abstand zueinander erfolgt.   Ganzen Artikel...

Vorlagen Statistik

Mitglieder: 1
News: 268
Weblinks: 5

Copyright © 2014   -  All Rights Reserved.
design by themesclub.com
themesclub logo